KULtur und KULinarik

KULtur und KULinarik

Seit einigen Jahren verbringen wir einige Tage mit Freunden aus Wien zu einem kulinarischen, kulturellen Ausflug. Dieses Jahr führte uns die Reise nach Slowenien, Italien und Kroatien.

Wenn man von Klagenfurt Richtung Triest fährt, wo macht man einen Zwischenstopp? Ja genau, in Laibach, auf Slowenisch Ljubljana genannt.  Wir lieben diese Stadt, auch wenn sie nicht so weit von Zuhause entfernt ist, fährt man nicht oft hin, leider.

P1400294-2

P1400283-2

Da unsere Reise auch an Kulinarik nicht zu kurz kommen soll, genehmigen wir uns natürlich etwas gutes zu Essen und selbstverständlich auch ein gutes Tröpfchen Wein aus der Gegend. Read more

Rhabarberkuchen

Auf Grund der vielen Anfragen gebe ich gerne das Rezept meines Rhabarberkuchens an euch weiter. Es ist wirklich ganz leicht und gelingt sicherlich ( mit ein bisschen Glück 🙂 )

Rhabarberkuchen
Rhabarberkuchen

Die Herzform, da ich ihn zum Muttertag gemacht habe.

Rezept:

Belag: 600 g Rhabarber

Teig: 100 g Butter, 125 g Zucke, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 150 g Mehl, 50 g geriebene Mandeln, 2 TL Backpulver

Außerdem: Fett für die Form, 25 g Zucker zum Bestreuen

Baisermasse: 3 Eiweiß, 150 g Zucker, 40 g Mandelblättchen

Zum Bestreuen: 25 g Mandelblättchen

Den Rhabarber putzen, waschen und in fingerlange Stücke schneiden.  Gut abtropfen lassen. Für den Teig Butter , Zucker, Salz und Vanillinzucker mit den Quirlern des Handrührers schaumig rühren, bis der Zucker sich gelöst hat. Die Eier nacheinander unterrühren. Das gesiebte Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und nach und nach unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform ( 26 cm ) füllen, die Rhabarberstücke dicht nebeneinander darauflegen und mit Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten 30 min. backen.

Inzwischen für die Baisermasse das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, den Zucker einrieseln lassen und solange weiterschlagen, bis eine feste, glänzende Masse entstanden ist. Die Mandelblättchen etwas zerbröckeln und unterheben. Die Baisermasse auf den Kuchen streichen, mit Mandelblättchen bestreuen und den Kuchen 15 Minuten weiterbacken. In der Form abkühlen lassen.

Backzeit: insgesamt etwa 45 min, Elektroherd 175 °, Gasherd  Stufe 2, Umluft 150°

Ich habe einiges an diesem Rezept verändert, statt Mandeln habe ich Walnüsse genommen, da mein Schatz  allergisch gegen Mandeln ist, die Baisermasse ist bei mir so braun, da ich nur Rohzucker verwende, das Mehl wird bei uns nur frisch gemahlen, wir  haben kein fertig gemahlenes Mehl zuhause. Natürlich habe ich auch auf die Mandelblättchen zur Verzierung verzichtet, aber ich finde das schmälert das Ergebnis nicht.

Also dann, gutes Gelingen und guten Appetit !!