5 Gründe in der Vorsaison nach Sizilien zu fahren

5 Gründe in der Vorsaison nach Sizilien zu fahren

 

Sizilien im Frühling

 

Sizilien in der Vorsaison ist schon kaum mehr ein Geheimtipp. Es dauert nicht mehr lange da lassen auch wir den wirklich traumhaften Winter in Österreich hinter uns und begeben uns in die wärmende Sonne Siziliens.

 

 

 

 

Nachdem wir ja das letzte Jahr den Winter im warmen Südamerika verbrachten freuen wir uns natürlich über den vielen Schnee in diesem Jahr. Doch 6 Monate Winter ist dann doch zu lange.

 

In 2 Wochen wird Henriette, unser Wohnmobil, wieder beladen und wir machen uns auf den Weg nach Genua. Von dort bringt uns die  Fähre nach Palermo. Diese Fahrt zahlt sich allemal aus, wenn man die Mautgebühren und die vielen Kilometer zusammenrechnet. Ausserdem ist es viel gemütlicher. Wobei ich sagen muß daß uns diese Entfernungen keineswegs mehr schrecken, seit wir im letzen Jahr 56 000 km hinter uns gebracht haben.

   1. Ruhige Campingplätze

 

 

 

Obwohl sich schon viele Schnee – Allergiker vor Weihnachten nach Sizilien begeben um dort dem kalten Winter zu entfliehen, findet sich noch genügend Platz auf den schönen Campingplätzen dieser Insel.

 

 

 

2. Blühende Landschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Sommer zeigen sich die südlichen Inseln meist mehr braun als grün. Das Vegetation leidet unter der Hitze und die Erde ist mehr oder weniger verbrannt. Im Frühling sieht es jedoch ganz anders aus. Blühende Blumenwiesen soweit das Auge reicht, dazu das blaue Meer.  Auch ist es noch nicht zu heiß um sich sportlich zu betätigen. Wir lieben es durch diese üppig blühenden und wohlriechenden Zitronen – und Orangenplantagen zu radeln.

 

 

 

 

 

Auf Sizilien gibt es auch tatsächlich Campingplätze auf denen man unter Zitronenbäumen steht um sich vom wunderbaren Duft der Blüten betören zu lassen. Zitrusfrüchte tragen bekanntlich Früchte und Blüten zur gleichen Zeit.

 

Es gibt auch schon um diese Zeit reife wohlschmeckende Tomaten, Auberginen und anderes Gemüse. Die Auberginen haben übrigens wunderschöne violette Blüten. Habt ihr solche schon mal gesehen ?  

 

 

 

 

 

3. Keine Schlangen vor Sehenswürdigkeiten

 

An Mangel an Sehenswürdigkeiten kann Sizilien bestimmt nicht klagen.Städte wie Palermo, Cefalu, Taormina, Agrigento  oder die wunderschöne Barockstadt Noto lohnen immer wieder einen Besuch. Nicht zu vergessen die zahlreichen kleineren Ortschaften mit ihren engen Gassen und altehrwürdigen Häusern. 

 

 

 

 

 

 

Die Vorsaison ist auch für die Kutschpferde noch sehr geruhsam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben den sehenswerten Städten auf Sizilien  zählt sicherlich der Etna zu den Top Favoriten der meisten Besucher. Der Frühling eignet sich hervorragend für eine Schitour auf diesen Vulkan – wenn er nicht wie im Moment gerade aktiv ist. Dieses Foto entstand vor 2 Jahren, da hat er sich auch recht eindrücklich gemeldet.

 

 

 

 

 

 

Im Frühling findet in Agrigento auch jährlich ein Festival statt, welches einige Tage dauert und Tänzer und Musikanten aus aller Welt ihre Darbietungen zum Besten geben. 

 

 

 

 

 

 

 

3. Tarocco Orangen sind reif

 

Für mich sind die Tarocco Orangen die Besten die es gibt. Ihr Fruchtfleisch ist zart und hier auf Sizilien schmecken sie auch zuckersüss. Die ersten haben wir hier auf dem Wochenmarkt schon ergattert, jedoch der Preis von € 4,oo für ein Kilo ist doch sehr hoch. Auf Sizilien bekommen wir für dieses Geld einige Kilos der köstlichen, saftigen Früchte. Frisch gepresster Orangensaft gehört dort zum täglichen Frühstück einfach dazu.

Meist gibt es in der Nähe der Campingplätze auch gleich einen Marktstand, oder es kommen Verkäufer direkt auf den Platz um ihre Waren wie Obst und Gemüse, Käse und Brot anzubieten.

 

 

4. Artischockensaison

 

Ich liebe Artischocken, nicht erst seit ich auf Sizilien war. Doch hier bekommt man für € 1 Euro gleich 3 Stück oder mehr.  Da lohnt es auch sich die Arbeit anzutun und welche einzulegen. Am Besten arbeitet man doch mit Handschuhen, sind die Stacheln doch sehr spitz und man kann sich leicht verletzen.

 

 

 

 

 

 

5. Menschenleere Strände

 

 

 

 

 

 

Und natürlich nicht zu vergessen: Das köstliche Essen!

Dieses gibt es zum Glück das ganze Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, nichts wie los an die Planung und ab nach Sizilien!

 

Einige Reiseberichte über Sizilien findet ihr schon auf meinem Blog.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.