Über den Wolken

Über den Wolken

VOM BÖDELE AUF DEN LORENA PASS

*

*

Über dem Rheintal liegt Nebel. Doch wir haben die Möglichkeit diesem zu entfliehen. Also nichts wie hinauf aufs Bödele. Dieses liegt über Dornbirn in Richtung Bregenzerwald. 

Der Nebel geht heute hoch hinauf, doch kurz vor Ankunft am Bödele schafft es die Sonne sich durchzukämpfen. Wir sind uns gleich einig auf der Sonnenseite in Richtung Lorena Pass zu wandern. Hier liegt noch kein Schnee so wie auf der gegenüberliegenden Seite. Allerdings gibt es dort auch wunderschöne Wanderwege – zur Lustenauer Hütte oder aufs Hochälpele.

*

*

Die Sonne hat es heute nicht leicht, der Nebel steigt ihr ständig entgegen. Es ist ein mystisches Bild wenn die Nebelschwaden so über die Landschaft ziehen. Ich bin begeistert. 

Unser Blick schweift weiter hinein in den Bregenzerwald, dort wo die steile Felswand der Kanisfluh aus der Nebeldecke herausragt. 

*

*

Wir lassen die noch immer grünen Wiesen und ein Moor hinter uns. Der Wiesenweg geht über in einen schmalen Waldweg, erst etwas steil bergauf, dann wiederum steil bergab. Dieser Weg ist auch als Mountainbikestrecke ausgewiesen, wobei dieses Stück schon eine größere Herausforderung darstellt. 

*

*

*

*

*

*

Nun ist es vorbei mit schmalen Wegen, es geht weiter auf breiteren Pfaden. Angekommen auf dem Lorena  Pass lädt eine gemütliche Bank zu einer kleinen Pause ein. Der Nebel kämpft sich immer weiter in Richtung Sonne. Langsam scheint diese den Kampf zu verlieren. 

*

*

*

Der Nebel wird immer dichter, wir machen uns auf den Rückweg bevor die Sonne den Kampf endgültig verliert. Angekommen beim Parkplatz ist es dann soweit. Keine Sonne mehr zu sehen. 

*

*

*

Sobald hier oben am Bödele der erste Schnee liegt werden wir uns die Schneeschuhe anschnallen und diese Wanderung durch die tiefverschneite Landschaft wiederholen.

Total Page Visits: 2375 - Today Page Visits: 22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.