Kingston#HorseshoeBay#VictorHarbor#

Kingston#HorseshoeBay#VictorHarbor#

 

 

Von Portland fahren wir heute nach Kingston. Wie beschließen nicht der Küste entlang zu fahren, sondern über das Landesinnere, vorbei an Mount Gambier.

Ca. 20 km nach Portland liegt der  Mount Richmond Nationalpark. Wir legen eine kurzen Stopp ein. Da wir heute eine lange Fahrt geplant haben, verzichten wir auf die zahlreichen Wanderwege, die vom Parkplatz weg in alle Richtungen führen und setzen unsere Fahrt bald fort.

 

P1040237

 

Die Vegetation ändert sich ständig. Hier wachsen riesengroße Grasbüschel, wirklich toll.

 

P1040241

In Penola finden wir wieder ein Cafe so wie es uns gefällt. Richtig originell.

 

P1040332

 

Früher war  dies ein Gemeindehaus, seit 1997 verkauft eine nette alte Dame alles mögliche, Handarbeiten, eingelegte Köstlichkeiten, Marmeladen , frische Eier usw.

 

P1040333

 

Es hat in diesem Winter so viel geregnet wie seit 50 Jahren nicht mehr, erzählt man uns. Viele Straßen sind überflutet, doch wir haben Glück. In unserer Richtung sind keine mehr gesperrt. Doch steht das Wasser noch auf den Wiesen und Feldern.

 

P1040352

 

COONAWARRA

In Coonawarra ,“ Australia´s Red Wine Center“, lassen wir uns mit einer wunderbaren Weinprobe verwöhnen. Wir besuchen das „Wynns Coonawarre Estate“.

 

P1040266

 

Dieses Weingut hat 800 Hektar Weingärten, produziert jedes Jahr 4000 Tonnen Trauben. Schon enorm wie groß diese Weingüter sind.

Vor dem Haus  stehen Weinreben mit einem Alter von 99 Jahren. Von diesen wird kein Wein mehr produziert, sie dienen  nur noch der Verschönerung des Einganges.

 

P1040268

 

P1040270

 

Ein kleines Stück hinter dem Haus steht noch die alte Bahnstation.

 

P1040281

 

Auch viele Weingärten stehen unter Wasser.

 

P1040366

 

Viele Straßen führen einfach 30 km gerade aus.

 

P1040307

 

Es herrscht kaum Verkehr, doch ist es wichtig sehr aufmerksam zu fahren.

 

P1480827
lauf Vogel – lauf…..

Am frühen Nachmittag erreichen wir dann Kingston, wo wir unseren Platz mit Aussicht zum Meer beziehen.

 

KINGSTON

 

P1040387

 

Noch scheint die Sonne, das ändert sich aber bald.

Auch in Kingston ist es nicht  einfach ein Fischrestaurant zu finden, das am Abend geöffnet hat, doch wir haben Glück.

 

P1040296

 

Die Nacht ist sehr stürmisch, das Wohnmobil wackelt enorm, wir sind froh dass hier keine großen Bäume in der Nähe stehen.

Auch der Morgen ist noch verregnet. Bei starkem Wind und Regen verlassen wir Kingston.

 

P1040297

 

Es sollte schon die Zeit für Lobster sein, Anfang Oktober beginnt die Saison, doch auf Grund des schlechten Wetters können die Netze anscheinend nicht eingeholt werden. Schade, so bewundern wir eben den einzigen den es zu sehen gibt.

 

P1040301

 

Das Wetter bessert sich bald und es scheint wieder die Sonne.

 

P1040324

 

Entlang der Lagune des Coorong Nationalparks fahren wir nach Port Elliot. Gestern war auch diese Straße noch wegen starkem Regen gesperrt. Heute ist sie wieder befahrbar.

 

P1480852

 

das ist ein australischer Rohbau.....
das ist ein australischer Rohbau…..

 

Es gibt immer wieder was neues zu entdecken, wie der blaue  „Rohbau“ eines neuen Hauses.

Von Clayton Bay nach Goolwa nehmen wir die Fähre. Die Überfahrt dauert nur einige Minuten. Während wir auf die Fähre warten treffen wir auch wieder den Bus, den wir  schon auf unserem Campground in Kingston bewundert haben. Dieser alte Schulbus wurde zu einem Wohnmobil umgestaltet. Hat ein bisschen mehr Platz als unseres.

 

P1040354

 

 

PORT ELLIOT#HORSESHOEBAY

 

Am frühen Nachmittag erreichen wir schon Port Elliot, beziehen unseren Platz an der Horse Shoe Bay.

 

P1040388

 

Bald machen wir uns zu Fuß auf den Weg in die Stadt.

 

P1040397
Die Post ist meistens im schönsten Gebäude

 

Diese Stadt  ist wirklich sehr schön, auch wenn hier noch nicht sehr viel los ist.

 

P1040391

 

P1040396

 

Nach einer weiteren regnerischen, stürmischen Nacht verlassen wir Port Elliot, wo wir an der Horseshoe Bay einen wirklich tollen Campingplatz hatten. Noch kurz auf den Hügel hinauf um ein letztes Foto zu schießen, dann fahren wir nach Victor Harbor.

 

P1040414

 

 

VICTOR HARBOR

 

Victor Harbor liegt circa 85 Kilometer südlich von Adelaide und ist mit über 10.000 Einwohnern der größte Ort der Fleurieu Peninsula. 1837 wurde die Kleinstadt in der Umgebung von Adelaide gegründet und diente als zweitgrößter Hafen des Bundesstaates dem Walfang.

 

P1040418

 

Es stehen noch viele alte ( für Australien alte) Häuser. Auch verkehrt noch eine Bahn mit einer  echten alten Dampflokomotive.

 

P1040415
eine originelle alte Dampflokomotive

 

P1040434

 

In einem Veggi Markt füllen wir unsere Obst- und Gemüsevorräte wieder auf. Was mich sehr wundert, es gibt in diesem Veggi Geschäft eine große Fleischabteilung???

 

schönes frisches Gemüse
schönes frisches Gemüse

 

blühende Zäune
blühende Zäune

Heute fahren wir nur ca. 50 km, unser nächster Aufenthalt ist Mc Laren Vale…..

 

 

 

 

 

 

Total Page Visits: 4390 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.