Frühling im Ländle

Frühling im Ländle

*

qrf

*

Hoch über dem Rheintal

*

Es ist fast nicht zu glauben, aber seit wir nun hier in Bildstein wohnen verbringen wir den ersten Frühling in der Heimat. Und das sind immerhin schon fast 4 Jahre. Corona hat unsere Reise gestoppt noch bevor sie begonnen hat, heute müssen wir sagen – zum Glück!

Die Corona Zeit ist noch nicht vorbei, jedoch wagen wir uns heute ein bisschen weiter weg von Zuhause.

Verbunden mit unserer wöchentlichen Lebensmittelversorgung unternehmen wir heute eine kleine Wanderung mit wunderbarer Aussicht auf das Rheintal und die gegenüberliegenden Schweizer Berge.

*

*

*

Read more

Flaumige Kartoffelmuffins mit Frühlingszwiebelsauce

Flaumige Kartoffelmuffins mit Frühlingszwiebelsauce

Wieder einmal etwas neues aus Monikas Küchenwerkstatt.

*

qrf

*

Auch in Zeiten von Corona probieren wir immer wieder mal neue Rezepte aus. Schließlich soll die Kulinarik auch Zuhause nicht zu kurz kommen. Manchmal darf es auch ein einfaches Gericht sein, ohne viel Aufwand und trotzdem sehr köstlich. Probiert es aus, es wird sich lohnen. 

*

Kartoffelmuffins

Zutaten:

400 g Kartoffeln

2 Eier

Salz und Muskatnuss

1 Esslöffel Butter

Zubereitung:

Kartoffeln in Salzwasser kochen ( oder im Dampfgarer – dann anschließend salzen ). Passieren und die Butter untermischen. Mit Muskatnuss würzen und noch warm die Eidotter untermischen. Eischnee steif schlagen und sofort sanft unterheben. Die Masse in eingefettete Muffinförmchen füllen und bei 150° C ca. 25 min. backen.

Frühlingszwiebelsauce:

Zutaten:

1 Bund Frühlingszwiebeln

Olivenöl

ein Schuss Weisswein

1/8 l Sahne  

1/8 l Gemüsebrühe

Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln fein schneiden, in Olivenöl anschwitzen. Mit Wein und Gemüsebrühe ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Sahne aufgießen und weiter sanft köcheln lassen bis die Sauce eine sämige Konsistenz annimmt. Zum Schluss mit Pfeffer würzen.

Saftig flaumiger Orangenkuchen

Saftig flaumiger Orangenkuchen

*

Ich liebe Orangen! Natürlich am liebsten frisch gepflückt. Wir hatten dieses Glück solche vom Erzeuger direkt vom Baum aus Spanien zu bekommen. Nachdem ich schon köstlich fruchtige Orangenmarmelade eingekocht habe, natürlich mit Schale ( dies geht eben nur bei unbehandelten Früchten ), und die restlichen Orangenschalen kandiert habe, zauberte ich mit der letzen dieser saftigen süßen Früchte einen Kuchen.

*

*

Sicherlich interessieren sich einige von Euch für dieses einfache, und doch sehr gute Rezept. 

*

Die Zutaten für den Kuchenteig:

*

*

  • 150 g Sonnenblumenöl
  • 4 Eier
  • 280 g Zucker
  • 2 Tl Vanillezucker
  • 280 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 50 g frisch gepresster Orangensaft
  • 130 g Mineralwasser
  • abgeriebene Schale einer Bio Orange

*

Zutaten Zuckerguss:

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 El Orangensaft
  • etwas Orangensaft der in die Löcher gegossen wird

*

Und so wird es gemacht!

1. Öl, Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer rühren bis eine homogene Masse entstanden ist.

2. Mehl, Backpulver, einen Schuss Orangensaft, abgeriebene Orangenschale und Mineralwasser unterrühren.

3. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 50 Minuten bei 180° backen.

4. Anschliessend kurz auskühlen lassen und auf eine Kuchenplatte stürzen. Mit einem dünnen Spieß viele Löcher in den Kuchen stechen und diese dann mit Orangensaft beträufeln. Der Saft rinnt dann in diese Löcher und macht den Kuchen richtig saftig.

5. Wenn der Kuchen abgekühlt ist mit Zuckerglasur bestreichen und etwas geriebene Orangenschale darauf streuen.

*

*

Jetzt wünsche ich gutes Gelingen und lasst es euch gut schmecken!