Forelle aus dem Ofen mit Tomaten

Forelle aus dem Ofen mit Tomaten

________________________________________________________________________

Aus Monikas Küchenwerkstatt

________________________________________________________________________

*

*

Zutaten:

1 kg Fleischtomaten

1 Bund gemischte Kräuter ( Rosmarin, Thymian, Salbei )

2 große Zwiebeln

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

1/4 TL Zucker

2 Knoblauchzehen

1 Bio Zitrone

1 Forelle oder Lachsforelle ( ca.800 g )

Zubereitung:

1. Tomaten häuten, würfeln. Zwiebeln schälen, hacken. Kräuter waschen, Blätter abzupfen und grob schneiden.

2. Backrohr auf 220°C ( Umluft 200°C ) vorheizen. Zwiebeln im heißen Öl dunsten. Tomaten und Kräuter dazugeben, ca. 10 Min. schmoren. Mit Salz, Pfefer und Zucker abschmecken.

3. Die beiden Knoblauchzehen schälen. Zitrone waschen, halbieren. Die eine Hälfte auspressen, die andere in Scheiben schneiden. Fisch innen und außen kalt abspülen und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln, würzen. Mit den zerdrückten Knoblauchzehen füllen.

4. Fisch in einen Bräter oder Auflaufform legen und die Tomatensauce darübergießen. Zitronenscheiben zufügen und im Ofen ca. 30 Min. garen.

*

*

Dazu passen Petersilienkartoffeln oder Rosmarinkartoffeln. 

*

rhdr

*

Gutes Gelingen und guten Appetit!!

Wandertag in Bildstein

Wandertag in Bildstein

________________________________________________________________________

Aussichtsreiche Wanderung auf den Schneiderkopf

________________________________________________________________________

Gipfelkreuz Schneiderkopf

*

Bevor die frühlingshaften Temperaturen wieder sinken, mache ich mich noch einmal auf den Weg. Mein heutiges Ziel ist der Schneiderkopf. Ein Aussichtsberg mit fantastischer Sicht bis zum Bodensee, über das Rheintal  und zu unseren Schweizer und Deutschen Nachbarn.

Vorbei an der Basilika von Bildstein folge ich dem Weg in den Wald zur denkmalgeschützten Erscheinungskapelle. Erzählungen zufolge soll hier im Jahre 1629 ein Bauer eine Marienerscheinung erlebt haben.

*

Erscheinungskapelle

Read more

Abenteuer Wildpark

Abenteuer Wildpark

Frühling im Wildpark Feldkirch

*

MONIKA KOCH

*

Ein Besuch im Wildpark Feldkirch ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Der Wildpark Feldkirch ist das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden sind jederzeit willkommen.

Hoch über der Stadt Feldkirch auf dem Ardetzenberg bietet ein Spaziergang durch den Park auch immer wieder einen schönen Blick auf die Stadt und die Schattenburg.

*

Read more

Ein Tag am Bodensee

Ein Tag am Bodensee

*

Eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet am Bodensee

*

Schleihenlöcher Rundweg

*

Die Sonne gewinnt wieder an Strahlkraft und die Temperaturen sind angenehm warm. Der Frühling meldet sich und mich zieht es wieder in die Natur.

*

*

Meine Wanderung beginnt beim Fischerheim bei den Schleihenlöchern.  Die ca 2000 ha. große Fläche besteht zu einem grossen Teil aus Feuchtwiesen und Schilfröhricht. Diese bieten den über 330 Vogelarten, die hier schon gesichtet wurden, einen idealen               Lebensraum.

*

Read more

Israelische Frühstücksspeise

Israelische Frühstücksspeise

Shakshuka

*

*

Letztes Jahr waren wir in Hamburg und residierten im 25 Hours Hotel. Das dazugehörige Restaurant Neni kannten wir schon aus Wien. Wir lieben orientalische Küche mit unterschiedlichsten Gewürzen und so kosteten wir uns auch durch die umfangreiche Speisekarte. Wirklich begeistert hat uns die israelische Frühstücksspeise Shakshuka. Inzwischen starten wir unseren Tag immer mal wieder mit dieser aromatischen Speise. 

Rezept

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 rote Paprika
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmel
  • 1/2 Teel. süßes Paprikapulver
  • 1/4 Teel. Cayennepfeffer oder gemahlenes Chilipulver
  • ca. 350 g Tomaten ( ich bevorzuge Datterinis oder Coctailtomaten)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Eier
  • 3 EL frischer Koriander
  • Brot zum Servieren
  • Zwiebel klein schneiden. Knoblauch fein hacken.
  • Paprika  entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Paprika darin bei kleiner Hitze für ca.10 Minuten schmoren. 
  • Tomatenmark, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Cayennepfeffer oder Chilipulver dazugeben und für eine Minuten rösten.
  • Tomaten klein schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen und in ca. 10-15 Minuten einkochen lassen. Es soll nicht mehr zu viel Flüssigkeit in der Pfanne sein.
  • Nun die Eier vorsichtig am Pfannenrand aufschlagen und auf die Tomatensoße gleiten lassen, vorher ggf. mit einem Löffel kleine Mulden in die Soße formen. Etwas Salz und Pfeffer über die Eier geben und langsam köcheln lassen bis die Eier gestockt sind. Die Dotter sollen noch flüssig sein.
  • Vor dem Servieren mit frischem Koriander bestreuen. 

Hervorragend schmeckt dazu ein frisches Weißbrot. Ich wünsche gutes Gelingen. Traut euch, es ist nicht so schwer und schmeckt einfach köstlich!

Was für ein Winter 20/21

Was für ein Winter 20/21

*

*

Ein Traumtag im Lockdown 2021

*

Schon wieder ein Lockdown, besser gesagt noch immer. Und wieder sind wir dankbar hier zu wohnen. Hier, wo wir jeden Tag die schönsten Wanderungen direkt vor der Haustüre unternehmen können. Und dieses Jahr gibt es endlich wieder Schnee. Mittlerweile schon so viel daß der Platz rund um unser Haus schon knapp wird.

*

*

Schneeschaufeln gehört nun fix zu meinen täglichen Outdoor-Aktivitäten.

*

*

Read more

Wildpark Feldkirch

Wildpark Feldkirch

*

*

EIN TIERISCHES  ERLEBNIS

*

Ein wunderschöner Herbsttag lockt mich wieder hinaus in die Natur. Kurz bevor der zweite Lockdown in Österreich beginnt, mache ich mich auf in meine Heimatstadt Feldkirch. Schon als Kind habe ich den Wildpark auf dem Ardetzenberg oft besucht. Später dann war dieser Tierpark ein gern besuchtes Ziel mit meinen Kindern. Da dieser Park sehr weitläufig ist und viele Wanderwege durch diesen Wald führen, ist er auch während der Corona Zeit geöffnet.

Im Wildpark Feldkirch leben ca. 130 Tiere 23 verschiedener Arten.

Die Murmeltiere scheinen schon zu schlafen. Es scheint, daß um diese Tageszeit, am frühen Nachmittag die meisten der Tiere ihren Mittagsschlaf halten. Es braucht oft ein bisschen Geduld, die dann doch belohnt wird.

Die Murmeltiere konnte ich bei meinem letzen Besuch im Frühling schon fotografieren.

*

*

*

Die Minischweine haben Nachwuchs. Ihr könnt euch sicher vorstellen daß diese sehr putzig aussehen. Sind doch ihre Eltern nicht sehr groß. In den verschiedenen Rotwildgehegen ist viel los.

Von Gamswild, Muffelwild, Rotwild und Sikawild bis zum Steinbock, alle kommen heute vor meine Linse.

Read more

Zeitzeugen.. mehr als 400 Jahre alt

Zeitzeugen.. mehr als 400 Jahre alt

*

*

Beeindruckende Bergahornbäume in Vorarlberg

*

Schon immer war und bin ich fasziniert von Bäumen, vor allem von alten Bäumen. Ob Olivenbäume oder Mammutbäume, Linden oder Eichen.

Heute wandern wir zu einem ganz besonderen Platz im Ländle. Wir wandern zur Waldalpe. Was uns dort erwartet übersteigt unsere Vorstellungen.

Die Tour beginnt in Mellau und führt uns flussaufwärts entlang des Mellenbaches. Bald schon passieren wir die Tafel, die das Naturschutzgebiet Mellental ankündigt.

*

*

Read more

Herbst ist Kürbiszeit

Herbst ist Kürbiszeit

*

*

Monikas Küchenwerkstatt

*

KÜRBISRAVIOLI

*

*

Wer liebt sie nicht? Die kleinen gefüllten Teigtaschen. Ich experimentiere gerne in der Küche herum und heute versuch mich mich mal an selbst gemachten Ravioli.

Ich kann euch versprechen, es ist nicht so schwer wie es aussieht. Ich nehme dazu den bewährten Pastateig den ihr auch hier auf meinem Blog findet. 

https://www.monika-reisenundmehr.at/monikas-nudelwerkstatttagliatellehausgemacht/

Die Teigtaschen können mit den verschiedensten Füllungen zubereitet werden. Mit Pilzen, Lachs, Ricotta, Spinat und vieles mehr. Heute fülle ich meine ersten selbergemachten Ravioli mit einer scharfen Kürbisfülle.

Dazu nehme ich: Read more

So schön ist der Herbst in Vorarlberg

So schön ist der Herbst in Vorarlberg

*

*

Vom Bödele auf den Brüggelekopf

*

Am Losenpass über Dornbirn liegt das „Bödele“. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist dieses Naherholungsgebiet ein beliebtes Ausflugsziel.  

Heute nutzen viele das schöne Herbstwetter für eine Wanderung auf der Sonnenseite mit Blick nach Schwarzenberg und weit in den Bregenzerwald.

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz beim Gasthaus Fetz. Dort bietet sich schon der erste Panoramablick.

*

*

*

Wir durchqueren das Fohramoos, ein Sumpfgebiet, über welches ein Holzsteg gelegt wurde, damit die Füße nicht gleich am Anfang der Wanderung schon naß werden.

Read more