Chateau Saumur und ein Pilzmuseum

Chateau Saumur und ein Pilzmuseum

Unzählige Chateaus thronen am Ufer um um die Loire. Es ist nicht einfach eine Auswahl für die Besichtigungen zu finden. Alle auf einmal anzusehen ist nicht möglich. 

Das erste Schloß das wir besichtigen ist das Chateau Saumur. 

Unser ausgewählte Campingplatz liegt genau gegenüber des Chateaus auf der anderen Flussseite. Wir haben eine schönen Blick auf das Schloß.

*

*

*

Am nächsten Tag fahren wir mit dem Bike über die Brücke und wandern anschließend hoch zum Schloß. 

*

*

*

Der Schwerpunkt dieser Besichtigung sind Kunstwerke, es findet eine Ausstellung statt. Der erste Stock ist dem Kunstgewerbe gewidmet, der zweite Stock beherbergt das Pferdemuseum. 

*

*

*

Schon um 950 wurde der Grundstein für dieses Schloss gelegt. Der Herrscher von Saumur, Graf Theobald von Blois ließ hier eine Benediktinerabetei errichten. Nach vielen Jahren neuer Anbauten, Kämpfe und Brände wurde der Wiederaufbau im Jahre 2008 abgeschlossen.

*

*

Anschließend wandeln wir durch die Gassen der Stadt und besichtigen die Kirche. Fleißige Hände sind dabei diese für heute Abend zu schmücken. Es findet angeblich ein Konzert statt. Auch draußen werden an verschiedenen Stellen Bühnen aufgebaut. 

Wir fahren zurück und bereiten unser wunderbares Straußensteak zu. Am Nachmittag radeln wir zu einem Pilzmuseum. Dieses ist sehr beeindruckend. 

*

*

Kilometerlange Tunnels wurden in den Tuffstein gegraben, es werden hier im Museum jährlich 12 Tonnen Champignons geerntet. 

Das Wildpilzmuseum ist das größte in Europa mit mehreren hundert Sorten Pilzen in Familien eingeteilt und in 5 Sälen zu besichtigen. Diese Säle sind in Wirklichkeit Räume in dem Höhlensystem. 

*

*

*

*

In 1800 km Galerien in der Umgebung von Saumur werden die berühmten Champignons gezüchtet. Unvorstellbar. Hier werden 80% der Gesamtproduktion Frankreichs geerntet. Mehr als 500 Tonnen am Tag.

Nach der Einführung über die verschiedenen Substrate erreichen wir tief in der Höhle die ersten Räume mit den Zuchtstationen. Nicht nur Champignons werden hier gezüchtet, auch Shii Také Pilze, Baumschwämme und andere sehr beeindruckende Sorten aller Art und Farben.

*

*

*

Beim Rückweg können wir nicht vorbeifahren. Ein Weingut mit dem Namen Langois. Eine kurze Weinprobe später entscheiden wir morgen vor unserer Abfahrt vorbeizukommen um unseren Weinvorrat aufzufüllen. 

*

*

Am Abend machen wir uns erneut auf den Weg in die Stadt. Laute Musik liegt in der Luft, die Stadt ist rappelvoll mit Menschen, kaum ein Durchkommen. Corona scheint nicht mehr zu existieren. Wir begeben uns in etwas leisere Gefilde und finden diese in der Kirche. Wunderschön, was die Frauen hier heute geschaffen haben. Überall brennen Kerzen, hängen zwischen Efeugirlanden an den Säulen. Schriftzüge und Bilder aus Kerzen ziehen den Boden. Die Musik ist leider nicht so wie wir sie uns vorgestellt haben. Nach einer halben Stunde entschließen wir uns zu gehen. Plötzlich füllt sich die Kirche und schon gleich sehe ich weshalb. Es schüttet in Strömen, ein richtiger Tropenregenguss. Er dauert auch ziemlich lange an. Also warten wir auch hier im Trockenen ab. 

*

*

Nach einer halben Stunde ist der Zauber dann vorbei und wir treten unseren Heimweg an. Die Sonne geht gerade hinter der Brücke unter, ein schöner Abschluß eines ereignisreichen Tages. 

*

*

*

*

Wir fahren erneut zum Weingut, decken uns mit köstlichem Wein ein und fahren einige Kilometer weiter zu einem anderen Museum in Saumur. Ein Panzermuseum. Dazu mehr im nächsten Bericht.

Total Page Visits: 272 - Today Page Visits: 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.