Musée de Blindés – Panzermuseum in Saumur

Musée de Blindés – Panzermuseum in Saumur

Kriegsfahrzeuge und klassische Musik

Auch wenn es in Zeiten wie diesen ein merkwürdiges Gefühl hinterlässt, wollen wir die Chance doch nutzen. Ich denke nicht daß ich so schnell wieder in diese Gegend kommen werde. 

Wir parken Henriette vor dem Gebäude, neben einigen dieser riesigen Panzer.

*

*

Was hier geboten wird ist enorm und übertrifft alle Erwartungen. Wenn ich daran denke daß solche Geräte im Moment im Einsatz sind schaudert es mich regelrecht. Angsteinflössend und furchterregend.

 

Die Sammlung von Tanks und Fahrzeugen des Museums umfasst jetzt 1917 Getriebe einschließlich 800 in vollem Funktionszustand. Es enthält die bedeutendsten Panzerausrüstung der wichtigsten Industrieländer: Frankreich, Vereinigte Staaten, Deutschland, Großbritannien, Italien, Schweden, Länder der ehemaligen Sowjetunion, Portugal, Israel, Brasilien usw. .

Alle diese Materialien sind die weltweit größte Sammlung von gepanzerten Fahrzeugen, sowohl in Bezug auf die Anzahl der Raketen und die fortdauernde historische Übersicht seit dem Panzerschein auf dem Schlachtfeld.

Viele sind noch in Reparatur. Vor den Panzern können wir auf Infotafeln sämtliche Daten studieren.

Zunächst betreten wir einen kleineren Raum mit französischen Panzern des Ersten Weltkrieges.

*

*

*

*

In einer großen Halle stehen deutsche Panzerkampfwagen und solche der mobilen Artillerie, Pak und Flak. Tiger I , Tiger II, Panther, Jagdpanzer IV bzw. Jagdpanzer IV werden präsentiert.

*

*

*

Weiter geht es durch mehrere kleinere Hallen, voll mit Panzern aus Deutschland, England, Frankreich, dem 1. Weltkrieg und aus Afghanistan. Insgesamt aus 17 Ländern.

*

*

*

*

*

*

*

*

*

Eigenartig ist die Untermalung mit klassischer Musik in den Hallen, jedoch Musik die in Kriegsfilmen auch gehört wird. Anfangs lesen wir noch neugierig jede Informationstafel, jedoch irgendwann können wir uns nur noch einige davon aussuchen, sonst wären wir morgen noch hier. Interessant ist auch, daß manche der Geschütze nicht beschrieben sind, „top Secret“ steht geschrieben. Sie sind auch verpackt daß nicht erkannt werden kann was sich darunter befindet.

Total Page Visits: 806 - Today Page Visits: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.