#Reis-Terrassen in Tegalalang#Vulkan Mt. Batur#Holy Water Tempel#

#Reis-Terrassen in Tegalalang#Vulkan Mt. Batur#Holy Water Tempel#

Reisterrassen von Tegalalang

 

Bali ist auch berühmt für seine Reisterrassen, mit ein Grund warum wir hier sind.

Wir fahren mit unserem Guide heute nach Tegalalang, dort sollen sie besonders schön sein. Am Sonntag angeblich auch weniger los. Doch von wenig Verkehr kann keine Rede sein. Hier werden Busse voller  Touristen hergebracht, hunderte Mopeds kommen noch dazu. Es ist sehr überlaufen hier.

Kaum in die Nähe dieser „Attraktion“  gefahren, stockt der Verkehr. Wolfgang war vor 20 Jahren schon einmal hier, damals war nicht sehr viel los, man konnte überall stehen bleiben und Fotos machen. Heute muss man bezahlen  wenn man  diese besichtigen möchte.  Der „kleine Eintritt“ erlaubt uns, von oben die Reisterrassen zu knipsen, wenn wir hinunter wollen und auf der anderen Seite wieder hinauf, müssen wir eine Extragebühr bezahlen.

P10502721

 

Das ist richtige Abzocke. Ein Reisbauer erlaubt uns ein kleines Stück hinunter zu gehen ohne etwas zu bezahlen, er begleitet uns sogar und fotografiert uns. Doch hier ist dann auch wieder Schluss.

 

P10502751

Die Reisträgerinnen verlangen auch Geld wenn man sie fotografieren möchte. Ein Foto war es mir wert, mehr aber auch nicht.

 

P10502681

 

Den Auslöser ein zweites Mal zu betätigen kostet wieder. Da verzichte ich gerne darauf.

Ich zoome ein bisschen und fange so einige Motive von „unten“ ein, ohne dafür extra Eintritt zu bezahlen.

 

P15006171

 

P15006121

 

Die Touristenbuden entlang der Straße vermehren sich auch ständig, es wird überall noch gebaut. Jeder möchte etwas von diesem Kuchen abschneiden. Es ist aber trotzdem sehr schön auf die sattgrünen Reisterrassen zu schauen. Mich erinnert es auch an die Teegärten von Indien und Sri Lanka.

 

P10502801

 

P1050277.1jpg

 

Da wir eher die ruhigeren Gegenden bevorzugen, fahren wir ein Stück weiter in ein Restaurant.

 

P10502981

 

Dieses liegt sehr schön, auch mit Blick auf die Reisfelder.

 

leuchtend rote Kakaobohnen
leuchtend rote Kakaobohnen

 

P108032111

 

P15006291

 

Lotusblüte
Lotusblüte

Das Essen schmeckt vorzüglich. Für 5 Speisen und einige Getränke bezahlen wir nicht einmal 20 Euro. Das kommt dem echten Bali schon näher.

 

P10502891

 

DA die Tische sehr weit auseinander liegen und die Wege der Kellnerinnen sehr weit, haben wir dieses Instrument am Tisch liegen. Ein bisschen klappern und schon ist sie da.

 

P10502871

 

P15006416

 

künstlerische Sessel
künstlerische Sessel

 

P15006401
Futter für die Tiere wird heimgeholt

 

P15006451

 

Wayan,unser Guide hat heute noch einen anderen Termin, so fahren wir nach dem Essen mit seinem Bruder weiter.

 

Mt. Batur Vulkan

 

Weiter oben in den Bergen legen wir einen kurzen Stopp ein, vor uns liegt der Mt. Batur, einem aktiven Schichtvulkan. Die letzte Ascheeruption erfolgte im Jahr 2000, der letzte Lavafluss war im Jahr 1963.

 

P15006561

 

P10503041

 

Da wir heute auch noch einen Tempel besichtigen wollen, brauchen wir natürlich einen Sarong. Dies ist eine Stoffbahn die wie ein Wickelrock getragen wird. Von Männern genauso wie von Frauen. Die Balinesen legen großen Wert darauf dass dieser auch richtig getragen wird. Touristen werden in den Tempeln auch gerne gesehen, allerdings nur mit diesem traditionellen Kleidungsstück. Ich finde das vollkommen in Ordnung, also kaufen wir gleich hier oben beim Vulkan zwei Sarongs, nicht ohne zu handeln. Diesen werden wir noch öfter brauchen.

 

Holy Water Tempel

 

Dann fahren wir den Berg wieder hinunter zum  Tempel, dem Holy Water Tempel.

P15006691

 

Mittlerweile hat auch schon der Regen eingesetzt. Wir lassen uns zeigen wie der Sarong richtig gebunden wird, dann können wir den Tempel betreten.

 

P15006581

 

Hier versammeln sich die Einheimischen um sich zu waschen. Voll bekleidet steigen sie in den Pool und waschen ihre Köpfe mit diesem „heiligen Wasser“. Es ist erstaunlich sauber,  es ist reines Grundwasser.

 

P15006681

 

P15006621

 

P15006651

 

Auf einem anderen Platz knien die Menschen im Regen auf dem Boden und beten, diesen Platz darf man nur zum Beten betreten.

 

P15006791

 

Auf der anderen Seite gibt es einen riesengroßen Teich, in dem wirklich eine Menge schöner, großer Koi- Fische.

 

P10503115

 

P10503111

 

Diese Tempel ist wirklich schön. Dann ist auch schon genug für heute, es war ein langer , abwechslungsreicher Tag.

 

P15006521

 

 

Total Page Visits: 6423 - Today Page Visits: 1

One thought on “#Reis-Terrassen in Tegalalang#Vulkan Mt. Batur#Holy Water Tempel#

  • 22/12/2016 at 23:16
    Permalink

    I see your site needs some unique articles.
    Writing manually is time consuming, but there is tool for this task.
    Just search for – Digitalpoilo’s tools

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.