#in 30 Minuten zum köstlichen Menü#

#in 30 Minuten zum köstlichen Menü#

 

Beim Planen unserer neuen Küche war Wolfgang sehr skeptisch gegenüber meinem Wunsch nach einem Dampfgarer. Heute, nach wenigen Wochen würde er ihn nicht mehr missen wollen. Wir lieben ihn beide, er ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Wir verwenden ihn nicht nur für Gemüse, nein. Wir kochen ganze Menü´s darin, und der Geschmack ist unvergleichlich.

Heute stelle ich euch einmal ein Menü vor das wir im Dampfgarer zubereitet haben, und das in nicht mehr als 30 Minuten.

 

Zutaten für 2 Personen

Für den Sud:                                                

1/2 ungespritzte Zitrone                                                               2 Lachsforellenfilets

1 Karotte                                                                                     Salz

250 ml Weißwein                                                                          40 g Butter

1 Schuss Balsamico Essig , 1 EL alter Balsamico                              reduzierter  Sud

2 Zweige Petersilie                                   

schwarze Pfefferkörner

 

 

Zubereitung

 

  1. Zitrone schälen, Karotten in Scheiben schneiden
  2. Weißwein, Essig, Wasser, Zitronenschalen, Karottenscheiben, Petersilie und Gewürze in einem Topf einkochen und ein wenig reduzieren. Statt Zitronenschalen kann auch rein ätherisches Zitronenöl verwendet werden. ( ganz wichtig: auf das Echtheitszertifikat achten )

 

 

 

 

In der Zwischenzeit bereite ich die Beilagen im Dampfgarer zu. Heute mache ich dazu Dillkartoffeln mit frisch gestochenem Bodensee – Spargel.

 

Die Dillsauce wird auf dem Herd zubereitet. Dazu werden 1/8 l Weißwein, 1/8 l Süssrahm, 1/4 l Gemüsesuppe  eingedampft. Am Schluß wird die fein gehackte Dille eingerührt.

Was beim Dampfgaren zu beachten ist, sind die unterschiedlichen Garzeiten der Beilagen. So gebe ich zuerst die geschälten geviertelten Kartoffeln in den Dampfgarer, diese brauchen ca. 18 Minuten, der Spargel hingegen nur 8 Minuten. So programmiere ich den Dampfgarer erst auf 10 Minuten. Dann  gebe ich den geschälten Spargel ebenfalls in einem gelochten Gasbehälter dazu und programmiere den Dampfgarer auf weitere 8 Minuten. Dann sind die Beilagen soweit fertig gegart, die Kartoffeln werden leicht unter die Dillsauce gehoben, der Spargel bleibt heute natur.

 

Die Beilagen werden in der Wärmelade warmgehalten, bis der Fisch fertig zubereitet ist. Dazu werden die Fischfilets in eine Auflaufform in den Sud gelegt und ca. 4 Minuten bei 85° Grad gegart. So ist der Fisch innen noch ganz rosa, saftig und zart.

 

 

 

Die Zutaten wie Fisch, Kartoffeln, Spargel, Dille haben wir heute frisch auf unserem kleinen Markt in Alberschwende eingekauft. Der Spargel wurde heute in der Früh frisch gestochen, besser geht es gar nicht. 

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit. 

 

Total Page Visits: 2065 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.