#Damülser Mittagsspitze#Heimat#Blütenzauber#

#Damülser Mittagsspitze#Heimat#Blütenzauber#

 

Die Damülser Mittagsspitze liegt im hinteren Bregenzerwald und ist 2095 m hoch. Trittsicherheit ist Voraussetzung um diesen Berg zu besteigen, ebenso schwindelfreiheit, da der Weg teilweise etwas ausgesetzt ist. 

Es ist schon fast Mittag , so nehmen wir den Uga-Express  um die Strecke ein bisschen abzukürzen.

 

 

 

 

In der heutigen Zeit werden die Kinder oft bis vor die Schule gefahren und auch wieder abgeholt. Diese Kinder legen den Schulweg zu Fuß zurück, wie wir damals auch. Ist hier die Zeit stehen geblieben? 

 

 

 

Vom Lift aus können wir das Gipfelkreuz schon erkennen, dort oben liegt unser heutiges Ziel.

 

 

 

 

Von der Bergstation des Sesselliftes marschieren wir los. Ich bin ganz fasziniert von der Alpenflora, die hier oben herrscht. Es ist sicherlich die beste Zeit für diese Wanderung. Diese saftigen Almkräuter sind wohl das Geheimnis vom berühmten, sehr schmackhaften Bregenzerwälder Bergkäse. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleiner Kampf gegen Langeweile oder ist es doch Futterneid. Jedenfalls ist eine der Beiden sehr streitsüchtig und verfolgt die andere regelrecht um sie immer wieder zu stupsen.

Immer das Ziel vor Augen führt der Weg erst gemächlich, dann immer steiler werdend nach oben. 

 

 

 

 

Einige der Bergkämme sind leuchtend weiß bewachsen, ich bin neugierig und möchte mir das von der Nähe aus betrachten. Dichte Wollgrasteppiche erstrecken sich über sehr große Flächen. Von der Ferne sehen sie aus wie frischer Schnee.

 

 

 

 

 

 

Ich lasse mich zwischen diesen Kuschelblüten nieder, bin sehr verliebt in diese zarten Wattekugeln.

 

 

 

 

Doch auch in die anderen zahlreichen bunten Blüten , die unseren Weg säumen. Ich kann mich nicht sattsehen, und bleibe hier mal stehen, bücke mich da, immer um die beste Position für ein Foto zu bekommen. Auf kleinster Fläche wachsen die buntesten Blumensträuße.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon bald beginnt das felsige Gelände, von nun an steigen wir über Felsen und grobe Steine stetig nach oben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer steiler wird der Weg, doch die Blütenpracht am Wegesrand, der auch immer schmaler wird, lässt nicht nach.

 

 

 

 

 

 

Bald ist es geschafft, der letzte steilere Anstieg, wir nähern uns unserem Ziel. 

 

 

 

 

 

 

Vom Gipfel der Damülser Mittagsspitze hat man einen 360° Rundumblick. Es weht ein kräftiger Wind hier oben, deshalb verlegen wir unsere kurze Pause ein kleines Stück unter das Gipfelkreuz. 

 

 

 

 

 

 

Doch erst ein Gipfelfoto und ein Eintrag in´s Gipfelbuch. Was sein muß,  muß sein. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem wir die fantastische Aussicht ausgiebig genossen haben, machen wir uns an den Abstieg. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns schon gleich dazu entschlossen mit der Bahn nur hinauf zu fahren, den Weg in´s Tal meistern wir zu Fuß. Wir lieben es über die saftigen Almwiesen zu wandern. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohin unsere Blicke auch schweifen, die Blütenpracht verfolgt uns bis in´s Tal. Nur die Arten der Blumen ändern sich, jedoch nicht die Vielzahl.

 

 

 

 

Die Bergbauern sind gerade dabei das nahrhafte Heu einzubringen. Die Männer bewegen die Fahrzeuge, die Frauen sammeln mit den Rechen die letzten Heureste zusammen, wer da wohl die schwerere Arbeit hat?

 

 

 

 

Von der Bergstation des Uga-Express startet auch ein Rundwanderweg , dieser dauert 4 Stunden. Allerdings haben wir auch gesehen daß einige das Mountainbike mit dem Lift nach oben transportiert haben.  Das wird eine der nächsten Touren sein die wir mit dem Bike machen werden. 

 

 

 

 

 

Total Page Visits: 4666 - Today Page Visits: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.