Silvester mal ganz anders

Silvester mal ganz anders

Frühlingshafter Silvestertag in den Bergen

Der Winter dieses Jahr hat richtig traumhaft begonnen. Schnee bis zum Abwinken, wir wussten schon nicht mehr wohin wir ihn noch schaufeln sollten. Doch das Wetter in den letzten Tagen hat die Schneeberge fast vollständig dahinschmelzen lassen. Der strahlende Sonnenschein und die angenehmen Temperaturen locken uns in die Berge.

*

*

Entlang der Bregenzer Ache fahren wir durch ein Nebelmeer. Noch bevor es von Au nach Damüls geht, kann sich die Sonne durch die Nebelschwaden durchkämpfen. Unwahrscheinlich wie viele Menschen heute hier in den Bergen sind. Nicht nur die zahlreichen Parkplätze sind voll, auch entlang der Straße parken die Autos kilometerweit. Wir müssen ja nicht zu den Liftanlagen und finden wie immer unseren Parkplatz weiter Richtung Furkapass.

*

*

*

Schneeschuhe angeschnallt und schon marschieren wir los. Es dauert nicht lange, da ziehen wir unsere Jacken aus, die Sonne heizt richtig warm vom Himmel.

Die Temperaturen steigen bis auf 10°, und das zu Silvester. Unglaublich. Abseits der üblichen Pfade finden wir nicht nur eine wunderschöne Winterlandschaft, wir finden auch die Einsamkeit, die wir gesucht haben.

*

*

*

*

*

*

Beim Rückweg machen wir einen kurzen Abstecher entlang des Winterwanderweges. Ich habe eine riesige Schaukel entdeckt, da komme ich nicht vorbei. Wie liebe ich es durch die Lüfte zu fliegen. Einfach herrlich, dazu noch diese wundervolle Aussicht auf die schneebedeckten Berge. 

*

*

*

*

Total Page Visits: 3157 - Today Page Visits: 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.