URLAUB ZUHAUSE IN VORARLBERG

URLAUB ZUHAUSE IN VORARLBERG

SO SCHÖN IST UNSERE HEIMAT

*

Wer viel, oft und lange auf Reisen ist, der lernt seine Heimat noch mehr zu schätzen. Wir haben echt Glück in Österreich geboren zu sein und hier leben zu dürfen.

Je mehr wir in der weiten Welt unterwegs sind und je mehr unterschiedliche Länder und Kulturen wir kennenlernen, umso mehr wissen wir dies zu schätzen. 

Wir verbringen den Winter zuhause, zuhause im kleinen aber feinen Ländle. Für uns ist die Zeit zuhause wie Urlaub im eigenen Land. Zwischen einer längeren Reise und dem schmieden weiterer Reisepläne. 

Wir geniessen die Zeit mit der Familie und mit Freunden. Geniessen zwischenzeitlich mehr Platz zu haben als im Wohnmobil und ich besonders die Badewanne. 

Nicht nur im Winter ist unser Ländle ein Paradies für Wanderer, das ganze Jahr über gibt es genügend tolle Möglichkeiten sich in der freien Natur zu bewegen und dem Körper und der Seele gutes zu tun.

Das Hochälpele ist im Sommer wie auch im Winter ein beliebtes Ziel. Ob mit Wanderschuhen, Schneeschuhen oder Tourenski, der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall und wird mit einer tollen Aussicht bis zum Bodensee sowie kulinarischen Köstlichkeiten in der gleichnamigen Hütte belohnt.

*

*

*

*

*

Der Aufstieg erfolgt vom Bödele in ca. 1 1/2 Stunden.

*

*

*

*

*

*

Ganz allein ist man hier oben allerdings nie. 

*

*

Das Bödele lädt auch zum Wandern ein wenn kein Schnee liegt. Dieses Jahr lässt der Winter ziemlich aus. Ich denke Frau Holle ist in Pension gegangen. Gegenüber der Schilifte führt ein Wanderweg am Sonnenhang entlang bis zur Lorena.

*

*

*

*

*

*

*

Eine weitere Wanderung mit grandioser Aussicht führt vom Wanderparkplatz Tschengla zur Furkla Alpe und weiter hoch zur Mondspitze. Das Bergpanorama ist atemberaubend.

*

*

*

*

*

Wir schnallen unsere Schneeschuhe an und erklimmen die Höhe in ca. 1 1/2 Stunden bis zur Furka Alpe. 

Die Bretter die für manche die Welt bedeuten, können hier bei uns in Vorarlberg natürlich auch angeschnallt werden um die zahlreichen bestens präparierten Pisten hinunterzuglühen. Unser nächst gelegenes großes Schigebiet ist der Arlberg. Von Schröcken aus erreichen wir Lech mit dem Auenfeldjet in kurzer Zeit. 

*

*

*

Bekannt ist über das Ländle hinaus der Weiße Ring, ein Schirennen das hier oben am Arlberg stattfindet. Ich fahre  die Strecke mit meinem Sohn Christian lieber gemütlich ab und geniesse die wunderschöne Aussicht auf die Bergwelt.

*

*

*

*

*

*

Eine weitere lohnenswerte Wanderung im Sommer wie im Winter führt vom Parkplatz zum Körbersee. Im Sommer spiegelt sich die Bergwelt im klaren Wasser des Bergsees, im Winter ist er zugefroren. Es führt ein präparierter Wanderweg zum Hotel Körbersee, abseits des Weges ist es ein Genuss mit Schneeschuhen durch den Pulverschnee zu stapfen.

*

*

*

*

*

*

*

*

Fast vor der Haustüre in Alberschwende ist der Start für den Aufstieg auf den Brüggelekopf. Im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Der Aufstieg kann entlang des Forstweges etwas flacher in Angriff genommen werden. Wir entscheiden uns für den steileren, aber dafür sonnigeren Weg.

*

*

*

*

*

Die Suche nach Schnee führt uns ins hintere Laternsertal. Vom Bädle aus, einem gemütlichen Gasthaus können angenehme Almwanderungen oder anspruchsvolle Schitouren gestartet werden. Wir schnallen die Tourenschi an und erklimmen den Berg. Lohnenswerte Touren führen z.B. auf den hohen Freschen, den Gerenfalben oder auf die Matona. 

*

*

*

Last but not least ist das Gebiet um den Furkapass. Im Winter ist die Auffahrt von Laterns gesperrt, man erreicht Faschina über den Bregenzerwald. Wir lassen heute das Schigebiet Mellau – Damüls hinter uns und suchen die Ruhe etwas abseits der Pisten. 

*

*

*

*

*

*

*

*

______________________________________________________________________

Für uns ist der Winter im Ländle bald wieder vorbei, die Vorbereitungen auf unsere nächste lange Reise sind im Gange. Der eine oder andere Ausflug in die Berge steht aber sicher noch an. 

Total Page Visits: 4115 - Today Page Visits: 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.