Wanderurlaub Osttirol

Wanderurlaub Osttirol

Nationalpark Hohe Tauern

*

Schon im Frühling haben wir beschlossen in Osttirol wieder einmal Urlaub zu machen. Dort, wo ich 9 Jahre lang zuhause war. Die ersten Tage verbringen wir in Lienz, treffen Freunde und geniessen spannende Gespräche bei herrlicher Kulinarik.

*

Kulinarik im Stadl

*

Langsam lichtet sich auch der Nebel und gibt den Blick auf die Lienzer Dolomiten frei. Heute wird wieder selber gekocht.

*

Camping Falken Lienz

*

Frische Forellen

*

*

Herbst ist auch Zeit der Pilze. Wir machen uns auf zu einem kurzen Verdauungsspaziergang. Mein Adlerauge erspäht schon bald die ersten Pilze. Am nächsten Tag machen wir uns mit den Bikes auf den Weg. Es geht bergauf, wir treten in die Pedale. Während der Fahrt erblicke ich schon die ersten Parasol am Straßenrand. Die müssen jedoch warten bis wir wieder am Rückweg sind. Das Sammlerglück ist uns hold.

*

Erste kleine Ausbeute beim Spaziergang durch den Wald

*

Die Eierschwammerl landen in einem köstlichen Risotto, die Parasol werden paniert und für später eingefroren. Die Steinpilze verkochen wir zu einer wunderbaren Sauce, die mit einem Filet genossen wird.

*

Kochen mit Freunden

*

Eierschwammerlrisotto

*

Wolfgang zieht mich immer auf, wenn ich Kräuter, Tee oder Pilze sammle. Er ist jedoch schon froh, daß wir im Notfall nicht verhungern würden und uns von den Früchten des Waldes und den Bergen ernähren können. Die Berge rufen und wir folgen ihrem Ruf. Ein kurzer Besuch in Matrei bei meiner Schwester und schon sind wir auf dem Weg nach Kals am Großglockner.

*

Besuch bei meiner Schwester Karin in Matrei

*

Nationalparkcamping Kals am Großglockner

*

Der Campingplatz in Kals liegt wunderschön ruhig zwischen Bäumen und grünen Wiesen. Die großzügig angelegten Plätze und Sanitärräume schätzen wir besonders.

Vom Campingplatz ist die Liftstation in 20 min. zu erreichen. Entlang des Mühlenweges marschieren wir bergab. Zahlreiche Mühlen stehen entlang des Baches, der diese Mühlräder zum Drehen bringt. 

*

*

Mühlenweg

*

Mühle

*

Mühlenweg

*

Ein kurzes Stück durch das idyllische Dorf und schon sind wir bei der Talstation.

*

Kals

*

Mit der Gondelbahn geht es hoch hinauf bis zur Adlerlounge. Die Wirtsleute freuen sich sehr über unseren Besuch. Es ist schon einige Zeit her daß wir hier oben residiert haben, mit Blick auf den Großglockner und mehr als 60 Dreitausender.

*

Blick aus der Gondelbahn

*

Goldried

*

Blick zum Großglockner

*

Die Landschaft hat schon ihr Herbstkleid angezogen, die Berghänge leuchten von gelb über orange bis rot. Beim genauen Hinsehen leuchtet auch die blaue Farbe der Heidelbeeren durch. Unwahrscheinlich wie viele noch an den Stauden hängen.

*

Herbstliche Alpenflora

*

*

Heidelbeeren

*

Mein Sammlergeist geht wieder mit mir durch und so ist bald ein Sack gefüllt.

Irgendwann kommen wir dann doch an, beim Kals Matreier Törl. Bei einer kurzen Pause geniessen wir den Rundblick auf die Berge.

*

Aussichtsplatzerl

*

Kals Matreier Törl

*

*

*

Nun geht es wieder bergauf. Wir stärken uns erneut bei Walter und Katharina in der Adlerlounge.

*

*

*

Über den Downhill Trail mit zahlreichen Abkürzungen tasten wir uns bergab bis zur Mittelstation, wo wir noch den Lift erwischen, der uns zurück ins Tal bringt.

*

*

Das Holzofenbrot bei den Mühlen ist leider schon ausverkauft. Es wird hier jeden Donnerstag gebacken. Noch ein kurzer Rast um den Tönen des Waldes zu lauschen.

*

*

Der Klang der Natur

*

Am Abend setzt Regen ein – das war nicht ausgemacht. Und schon gar nicht angekündigt. Wir igeln uns im Womo ein und hoffen morgen wieder auf Sonnenschein. 

Total Page Visits: 1032 - Today Page Visits: 4

2 thoughts on “Wanderurlaub Osttirol

  • 15/09/2020 at 10:54
    Permalink

    hallo reisende,
    wir freuen uns immer über eure berichte.
    wir werden ab 19.09.-26.09.20 am faakersee sein – mit odetta + radln (noch ohne E)
    vielleicht kommt ihr mal um die ecke – würden uns freuen!
    LG marina & bernhard

    Reply
    • 15/09/2020 at 18:55
      Permalink

      Hallo liebe Marina. Wir sind vom 17. bis 22. 9. im Passeiertal zum Almabtrieb. Haben dort schon einen Platz gebucht und treffen uns mit Freunden der Panamerikana aus Deutschland. Wohin der Weg uns weiter führt ist noch ungewisse, Ende Monat müssen wir wieder zuhause sein. Wir melden uns. Lg

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.