Ewiges Eis im Lago Argentino

Ewiges Eis im Lago Argentino

 

UPSALA UND ANDERE GLETSCHER

 

 

Die Nacht am Hafen des Lago Argentino, dem größten See Argentiniens war ruhig und nicht sehr windig. Nach dem Frühstück gehen wir an Bord des Katamarans, der uns zum Upsala Gletscher bringen soll. Dies ist einer der größten Gletscher der Welt.

 

 

 

Wir sind nicht allein an Bord, es werden jede Menge Menschen in das Boot gestopft. Die erste Stunde der Fahrt ist nicht gerade aufregend, es schwimmen einige kleinere Eisbrocken im See. Dann aber erscheinen die ersten größeren Eisberge.

 

 

 

Wir staunen nicht schlecht als wir an den wirklich hohen Eisbergen vorbeifahren, die im Lago Agentino herumschwimmen. Ihre wahre Größe erkennen wir erst als ein Boot in die Nähe des ewigen Eises fährt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Upsala Gletscher kann man derzeit nicht fahren, da eine ganze Front über 4 km länge vor kurzer Zeit abgebrochen ist und es zu gefährlich ist sich ihm zu nähern. Dieser Abbruch hat auf dem See einen Tsunami ausgelöst. So fahren wir zur Onelli Bucht, wo mehrere Gletscher in den See münden.

 

 

 

 

 

 

Die Höhe dieses Abbruchs beträgt über 70 Meter, unvorstellbar für uns sind solche Eismassen, und das in einer Meereshöhe von nur 200 Metern.
Auch diese sind sehr beeindruckend, doch hat mir persönlich der Perito Moreno besser gefallen. Es ist kein leichtes Unterfangen aus dem Boot einen Eisbrocken zu fischen. Mit einem Lasso gelingt es dann doch, und wir haben Millionen Jahre altes Eis für unseren Drink am Abend.

 

 

 

 

Nach diesem Ausflug fahren wir nach El Calafate, einer netten Stadt mit kleinen bunten Häusern, vielen Restaurants – schon sehr touristisch. 

Total Page Visits: 3886 - Today Page Visits: 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.