Kraftplatz buddhistischer Mönche und wunderbare Aussicht auf die Montfortstadt Feldkirch

Kraftplatz buddhistischer Mönche und wunderbare Aussicht auf die Montfortstadt Feldkirch

Buddhistisches Zentrum im Ländle

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

Auf der Letze in Tisis befindet sich ein Hof, der im katholisch geprägten Vorarlberg recht exotisch anmutet. Das Buddhistische Kloster auf dem Letzehof in Frastanz entstand im Jahre 1981, als der Eigentümer des Bauernhofes diesen einigen Mönchen zur Verfügung stellte, die aus Tibet vertrieben worden waren.

Der tibetische Mönch Gesche Rabte Rinpotsche gründete 1982 das buddhistisches Kloster und Studienzentrum. Kurz danach stattete der Dalai Lama Feldkirch einen Besuch ab.

*

*

*

Der Stupa

Ähnlich wie in den katholischen Gebieten an Wegen und Kreuzungen die Figuren von Heiligen aufgestellt oder Kapellen erbaut werden, sind im Buddhismus Stupas üblich, die ein symbolischer Ausdruck des Geistes Buddhas sind. Ihnen wird nachgesagt, dass sie negative Energien beschwichtigen und positive Energien wie Frieden und Harmonie fördern.

*

*

Von der weißen Stupa aus kann man die umliegenden Berge sehen und spürt vielleicht auch die besondere Energie dieses spirituellen Kraftorts. Wie ich diesen Blick auf mich wirken lasse, denke ich mir, so muß es in Nepal sein. Tief verschneite Berge und davor dieses Bauwerk. Dieser Stupa wurde im Jahr 1987 errichtet. Das Monument entstand seinerzeit in Erinnerung an den Gründer des Klosters, Gesche Rapte Rinpotsche.

*

*

*

*

Am Letzehof leben ständig etwa zehn buddhistische Mönche. Einige von ihnen sind unterrichtende Lehrer und Meister, versammeln sich die Mönche zu Gebeten und Meditationen (außer Montag und Donnerstag). Besucher sind immer herzlich willkommen.

Oft finden Wochenendseminare über ausgewählte Themen buddhistischer Philosophie und Meditation statt. Diese Seminare werden von den besten buddhistischen Meistern unserer Zeit gehalten und bieten einen seltenen Zugang zur Lebensweisheit des Buddhismus. Und wer einfach eine Auszeit braucht und einige Zeit die Ruhe des Klosterlebens geniessen möchte, ist in diesem Zentrum gerne willkommen.

*

Total Page Visits: 8445 - Today Page Visits: 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.