Sommerverlängerung in Griechenland

Sommerverlängerung in Griechenland

Wir sind endlich wieder on the Road

*

*

Leider gibt es immer noch zahlreiche Beschränkungen was das Reisen in ferne Länder betrifft. Wir haben uns entschieden den diesjährigen eher bescheidenen Sommer in Griechenland zu verlängern. Ich bin hungrig nach Sonne und Meer.

Wolfgang ist schon einige Tage früher zu einer Feier abgereist , ich hatte noch einige Termine zu absolvieren. Mit dem Zug fahre ich nach Villach, wo wir uns dann treffen. Gleich am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg in den Süden, erst mal bis nach Aquileia.

*

*

Dort wollen wir zur Feier des Tages, meines Geburtstages, im da Nettuno zu Mittag essen. Dies brauchten wir unseren Freunden Maria und Michael, die ihr zweites Zuhause dort haben, nicht zweimal zu sagen. Sie haben uns schon im Restaurant erwartet um mich beim Übergang in das neue Lebensjahr zu unterstützen. Das Essen war wie immer hervorragend.

*

*

*

Nach einem köstlichen Kaffe auf ihrer Terrasse, mit Aussicht auf die im Wasser sanft schaukelnden Boote machen wir uns gemeinsam auf den Weg zu einer Buschenschanktour.  

*

*

Die Beiden kennen sich hier ja bestens aus und so erleben wir einen schönen, abwechslungsreichen Tag.

*

*

*

*

*

*

qrf

*

Nach einer heftig regnerischen Nacht verziehen die letzen dunklen Wolken und schon bald schafft sich die Sonne wieder Platz. Die Stimmung in der Marina ist wirklich wunderschön.

*

*

*

Nach einem gemeinsamen Frühstück machen wir uns dann wieder auf den Weg.

Unser nächstes Ziel ist Caorle. Dort treffen wir weitere Freunde aus Wien. Anfangs bin ich überrascht wie wenig Menschen am Strand sind, doch das ändert sich am späten Nachmittag.

*

*

*

*

Wir überlegen wann wir das letzte Mal in den Reihen der aufgefädelten Liegestühle an einem Strand gelegen sind. Es ist schon so lange her, daß wir uns nicht mehr wirklich daran erinnern.

Zum Abendessen spazieren wir mit unseren Freunden in die Altstadt von Caorle.

*

*

*

*

*

Dann heißt es schon wieder Abschied zu nehmen, unser nächster Zwischenstopp auf dem Weg nach Ancona ist Venedig.

Total Page Visits: 304 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.