Wanderung zum  Cerro Torre

Wanderung zum Cerro Torre

 

CERRO TORRE

 

El Chaltén war noch vor 2 Jahren ein Ort mit ganz wenigen Häusern. Heute ist es nicht wiederzukennen. An allen Ecken und Enden wird gebaut. Es gibt zahlreiche kleine, wirklich kleine Geschäfte, Restaurants, Kioske. Die Häuser sind meist sehr einfach gebaut, aber mit viel Fantasie.

 

 

 

 

Dieser Ort ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und natürlich auch Klettertouren. Von hier aus gelangt man zu den Basislagern vom Cerro Torre und Fitz Roy, zwei markante und auch bekannte Berge in dieser Gegend.

 

 

Das Wetter ist herrlich, so beschließen wir in der Früh um 5 Uhr zum Parkplatz oberhalb der Stadt zu fahren um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Und es hat sich gelohnt, der Fitz Roy wird wunderschön von der Sonne angeleuchtet, erst die Spitze, dann der ganze Berg.

 

 

 

 

Bei dieser traumhaften Aussicht bleiben wir gleich dort stehen um ein gemütliches Frühstück zu uns zu nehmen.

 

 

 

 

Dann wird es Zeit wieder zurückzufahren, denn
wir wandern heute zum Cerro Torre. Vom Campingplatz aus marschieren wir gleich bergauf.

 

 

 

 

 

 

Über teils sehr steinige Wege geht es ziemlich steil aufwärts, bis wir beim ersten Aussichtspunkt angelangt sind.

 

 

 

 

Von hier aus haben wir schon einen fantastischen Blick auf den Cerro Torre, der wie eine Felsnadel in den Himmel ragt. Umringt von anderen Bergen.

 

 

 

Kilometer um Kilometer nähern wir uns unserem Ziel, bis wir nach ca. 10 km am Umkehrpunkt unserer Wanderung angelangt sind.

 

 

 

Unvorstellbar daß diese steilen, glatten Wände erklettert werden können. Dazu noch ohne Seil, dies hat ein junger Österreicher geschafft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen Pause treten wir wieder den Rückweg an und erreichen ziemlich müde aber glücklich nach 6 Stunden und 20 Kilometern in den Beinen wieder den Talboden, wo wir uns in einer Brauerei den Durst stillen.

Total Page Visits: 4316 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.