Abschied von Argentinien

Abschied von Argentinien

 

 

 

Die Nacht war ziemlich stürmisch und gewittrig. Wir haben auf dem Parkplatz beim Eingang des Nationalparks geschlafen. Bei der Abfahrt überqueren wir eine Brücke, gestern noch war das Flussbett trocken, heute tosen Wassermassen unter der Brücke durch.

 

 

 

 

 

 

 

Die heutige Strecke beträgt 300 km, wir fahren wieder über die Grenze nach Chile. Die Strecke heute ist wunderschön. Wir fahren über Pässe, durch Schluchten, enge Straßen, vorbei an überhängenden Felsen und durch einen sehr spannenden engen Tunnel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie uns gesagt wurde tanken wir in San José de Jachal unser Fahrzeug nocheinmal voll. Dies ist die letze Tankstelle für lange Zeit . Wir fahren weiter Richtung Grenze. Immer wieder ändert sich die Landschaft bis wir an einen besonders schönen Platz kommen. Hinter einer Kurve taucht plötzlich ein leuchtend blauer See auf.

 

 

 

 

 

 

 

Da ist ein Fotostopp Pflicht. Einige Zeit fahren wir diesen tollen See entlang, die Straße steigt stetig an. Die Landschaft wir immer karger, doch weit unten fließt ein kleiner Fluß und dort ist es richtig grün.

 

 

 

 

An der Grenze gilt es wieder die Ausreiseformalitäten zu erledigen, was sich heute als total problemlos herausstellt. Die Argentinier sind doch nette, freundliche Menschen. Da bin ich ja mal neugierig wie es morgen an der chilenischen Grenze sein wird. Nach der argentinischen Grenze in Guardia Vieja übernachten wir 2 km hinter dem Grenzgebäude auf einem Parkplatz in 2983 m Seehöhe.

 

 

 

Hier wurde früher in einer Mine Silber abgebaut, heute befindet sich hier ein Refugium für Bergsteiger, diese Höhe ist ideal für uns zum Akklimatisieren. Geht es doch morgen auf über 4700 Meter. Unser Weihnachtsgeschenk.

 

Total Page Visits: 2593 - Today Page Visits: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.