Biketour der Superlative

Biketour der Superlative

*

Formarinsee

*

Bike – Wandertour Formarinsee – Steinbockweg

*

Schon längere Zeit haben wir eine ganz besondere Radtour in unseren Köpfen. Heute wollen wir diese in Angriff nehmen. Im Sommer fährt ja wieder der Radbus in den Bregenzerwald und ermöglicht uns so, etwas weitere Touren ohne die lange Anfahrt bis zum Start der Runde fahren zu müssen. Doch bevor wir in den Bus steigen können müssen wir von Bildstein bis Alberschwende radeln. Dort ist die von uns nächst gelegene Haltestelle.

Die Anfahrt nach Warth, der Endstation des Radbusses ist schön gemütlich.  Jetzt freuen wir uns aber in die Pedale zu treten und fahren den heute zum Glück wenig befahrenen Weg  nach Lech.

*

*

Von dort geht es weiter über die Dorfstraße nach Zug. Beim Gasthaus „Klöstere“ passieren wir die Mautstelle.

Dies gilt jedoch nur für Autofahrer, Fahrradfahrer dürfen die Straße gratis benutzen.

*

Im Zugertal

*

Kühe auf der Alm im Zugertal

*

Von nun an geht es auf der verkehrsberuhigten Straße langsam bergauf durch das beschauliche Zugertal. Kühe grasen gemütlich auf den Wiesen oder am Straßenrand.

*

Auf dem Weg zum Formarinsee

*

Doch stopp! Plötzlich kommen uns 2 Doppelstöcker Busse entgegen. Ich glaube meinen Augen nicht zu trauen. Unverständlich daß sich Menschen in diesem Naturparadies mit Bussen kutschieren lassen müssen.

*

Panoramabus ins Zugertal

*

Radweg Zugertal

*

es geht bergauf

*

Bei der Abzweigung Formarinsee – Spullersee wird die Straße steiler. Wir fahren in Richtung Formarinsee, den „schönsten Platz Österreichs 2015“.

*

Ende der Autostraße

*

Nach der Fahrt entlang des türkis leuchtenden Sees erreichen wir die Freiburger Hütte. Von hier haben wir einen wunderschönen Blick auf den See und die dahinterliegende „Rote Wand“.

Entlang des Formarinsees

*

Freiburger Hütte

*

Formarinsee

*

Formarinsee mit Blick auf die Rote Wand

*

Schöner Ausblick

*

Rote Wand und Formarinsee

*

Das war der gemütliche Teil der Tour. Ab hier geht es zur Sache. Die nächsten 10 km und 1000 Höhenmeter haben es in sich. Nicht umsonst wird die Tour nur für geübte Biker empfohlen. Ein wenig geübt sind wir schon, doch für diesen Single-Trail doch zu wenig.

*

*

Da kommt für uns das Stichwort zu tragen „Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt“. Wobei es wenigere schieben ist als bremsen. Einige mutige, geübte Biker überholen uns und fahren diese Strecke etappenweise, jedoch gibt es auch für diese Schiebestrecken über große Felsbrocken und viele Wurzeln. Na ja, der Name sagt ja schon, der Weg der Steinböcke kann nur so sein.

*

Steinbockweg

*

Biketrail

*

Steinige Angelegenheit

*

Ein größeres Hindernis

*

Eine kleine Pause um den Händen Erholung zu gönnen kommt gelegen, bis es im gleichen Tempo weitergeht.

*

Ruhepause

*

Pause

*

Singletrail Steinbockweg

*

Unten angekommen sind wir dann doch ein bisschen stolz – wir haben es geschafft! Landschaftlich und konditionell eine wirklich aussergewöhnlich schöne Tour.

*

Am Ziel

*

Von Dalaas führt ein schön abseits gelegener Radweg bis nach Bludenz. Dort steigen wir in den Zug und fahren nach Schwarzach. Noch wenige Kilometer und 250 Höhenmeter bis nach Bildstein.

Total Page Visits: 4811 - Today Page Visits: 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.