Viel Arbeit in Tepotzotlan

Viel Arbeit in Tepotzotlan

 

REPERATURSTOPP

 

In Tepotzotlan, ca. 45 km von Mexico City entfernt schlagen wir unser Lager für die nächsten 4 Nächte auf. Wir haben unsere Tour hier um eine Nacht verlängert, da an so gut wie allen Autos irgendwelche Reparaturen anstehen. 

 

 

 

 

Die Mechaniker kommen auf den Platz um diese hier durchzuführen.

Bei Henriette jedoch legen Wolfgang und Uwe Hand an, denn ihren „Hintern“ wieder zu reparieren  ist eine sehr feine Arbeit. Dazu muß die ganze Stoßstange entfernt werden.

 

 

 

Jetzt sieht sie wieder aus wie neu.

Auch eine „richtige“ Felge kann hier aufgetrieben werden, allerdings gebraucht und viel zu teuer. Doch es bleibt uns ja nichts anderes übrig, wollen wir unsere Fahrt mit einem Ersatzreifen fortsetzen. 

Ich betätige mich mit putzen und waschen. Auch dies muß immer wieder erledigt werden wenn mal Zeit dazu ist um es auch trocken zu bekommen.

 

 

 

 

 

 

Wir bekommen zwischendrin immer mal wieder Besuch von den Wachhunden des Platzes. Diese sind sehr zutraulich und verspielt.

 

 

 

 

 

 

Tepotzotlan ist eine kleine Stadt, in der die Menschen sehr einfach leben. 

Wir schlendern abends entlang der Straße zum Hauptplatz um ein gutes Restaurant zu finden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fündig werden wir etwas vom großen Platz entfernt. Das Lokal ist gemütlich eingerichtet und das Essen ist auch in Ordnung. 

 

 

 

 

Die Kellnerin hat Spaß daran den Dip für die Tacos am Tisch zuzubereiten. Es ist nicht scharf, so sagt sie, jedoch uns brennt beim ersten Versuch schon die „Pappen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider sind die Steaks immer dünner geworden , je weiter wir uns von Argentinien entfernt haben.

 

 

 

 

 

Nach einem „Verdauerle“ auf einer Hoteltrasse machen wir uns auf den Heimweg.

 

 

 

 

 

Ein kleines Detail am Rande:

Hier in Tepotzotlan hat scheinbar Che Guevara 1955 seine erste Frau geheiratet. 

Total Page Visits: 3444 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.