Die Bisonherde von Winnipeg

Die Bisonherde von Winnipeg

 

WINNIPEG – HAUPTSTADT VON MANITOBA

 

 

Wir kehren Wasagaming den Rücken und fahren  ca. 90 km nach Süden. Dort stossen wir wieder auf den Trans Canada Highway. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht weit  ausserhalb der Stadt Winnipeg besuchen wir einen besonderen Naturpark. Hier befindet sich die größte urbane Bisonherde  von Nordamerika. Erst letzte Nacht kam wieder Nachwuchs auf die Welt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz nach Mittag erreichen wir Winnipeg und parken uns im Zentrum beim Regierungsgebäude ein. Da hier alle Parkplätze ausschließlich privat sind, bleibt Wolfgang im Auto sitzen und ich mache mich auf den Weg um das Gebäude zur Fototour.

 

 

 

 

 

 

Wie ich bald erkenne wird das Gebäude von allen Seiten bewacht, denn ein Security kommt auf mich zu und macht mich darauf aufmerksam daß diese Parkplätze alle privat sind und die Menschen sehr viel Geld dafür bezahlen. Normalerweise würden wir einen Strafzettel kassieren. Er weiß genau daß ich aus dem Wohnmobil ausgestiegen bin, obwohl es auf der Rückseite des Gebäudes steht. Ich entschuldige mich und erkläre ihm daß wir sofort wegfahren. Es ist Freitag Nachmittag und kaum ein Parkplatz war besetzt.  Er wünscht mir wie es hier üblich ist einen schönen Tag, klingt aber nicht sehr überzeugend freundlich. 

 

 

 

 

Wir fahren ein kleines Stück weiter hinter den Bahnhof. Dort befindet sich „The Forks“. Das weitläufige Areal war vor 6000 Jahren Versammlungsort der Indianer und Keimzelle Winnipegs, wurde deshalb  zur National Historic Site deklariert. Heute ist er ein modern konzipierter Freizeitpark. Uns interessiert der Forks Market, in einem ehemaligen Eisenbahngebäude untergebracht.

 

 

 

 

 

 

Ausser einer guten Bäckerei und Souvenirläden gibt es nur Gastronomiebetriebe und kein bunter Markt wie wir ihn lieben.

 

 

 

 

 

 

Gleich neben dieser Markthalle befindet sich das Museum for „Human Rights“. Das Gebäude fällt schon von Weitem auf, ein sehr spektakulärer Bau. Wir beschliessen keinen Tag länger hier in dieser Stadt zu bleiben und uns morgen wieder zu verabschieden.

 

Total Page Visits: 5663 - Today Page Visits: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.