#die Lebensgeister kehren wieder#San Vito lo Capo#

#die Lebensgeister kehren wieder#San Vito lo Capo#

Die Nacht war nicht ganz ungestört, wieder mal. Der Husten lässt langsam etwas nach, aber Wolfgang´s Bett mußte 3 x trockengelegt werden, da er so stark geschwitzt hat. Heute geht es uns aber schon ein bisschen besser. Ich merke das auch daran daß die Lust am fotografieren wiederkehrt. Das ist ein sehr gutes Zeichen.

 

 

Jeden Tag in der Früh bekommen wir besuch auf unserem Nachbargrundstück von diesen sehr zotteligen Gesellen.

 

 

 

 

Am Nachmittag wagen wir uns auf einen kleinen Spaziergang in die Stadt. Ich war ja schon 2x dort, für Wolfgang ist dies der erste Ausgang seit wir hier sind, und das sind doch schon ein paar Tage. 

 

Auch auf dieser kurzen Strecke gibt es allerhand interessantes zu sehen, wie diese Pflanzen hier. Dieser „Riesenfenchel“ wächst überall, in jeder Wiese und am Straßenrand. 

 

 

 

 

Schon die kleinen kommen ziemlich kräftig aus dem Boden. Wunder der Natur.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Straßen in der Stadt sind nicht sehr breit und jede zweite ist eine Einbahnstraße. So führt der Weg Zickzack durch die Stadt, würde man mit dem Auto fahren. Für uns uninteressant mit dem Wohnmobil.

 

 

Vom „Dorfplatz“ hat man einen schönen Blick auf den Monte Monaco. Ein kleines Stück weiter fühlen wir uns bereit für einen Boxenstopp in einem kleinen Café. Hier tanken wir unsere Batterien an der Sonne und stillen unseren Durst und langsam wiederkehrenden Hunger mit einem der berühmten Cannoli.

 

 

 

 

 

An dieser Tafel nagt auch schon der Rost der Zeit. 

 

Nach der Stärkung von Leib ( Nahrung) und Seele (Sonne) schleichen wir dem Strand entlang wieder in Richtung Campingplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Wind hat inzwischen auch die Wäsche schon getrocknet. So können wir morgen die „Segel“ setzen und in Richtung Süden aufbrechen. Dort wollen wir Freunde treffen die schon den ganzen langen Winter auf Sizilien ausharren. Es soll nichts schlimmeres passieren. Wir freuen uns jedenfalls sehr darauf Maria und Michael zu treffen. 

 

 

 

 

Total Page Visits: 4602 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.