Zurück nach Victoria? – Gesundheits – Check für Henriette

Zurück nach Victoria? – Gesundheits – Check für Henriette

 

 

BC ROYAL MUSEUM UND DER BEGINN DES TCH

 

 

Wir fahren wieder zurück nach Victoria. Henriette hat einen Termin beim Mercedes-Doktor. 

Nach den vielen steilen Pässen die wir in Südamerika überquert haben wollen wir die Bremsen checken lassen und sämtliche Filter wechseln. 

 

 

 

 

In der Zwischenzeit marschieren wir vom Parlament zum Beakon Hill Park. Dort steht ein ganz besonderes Schild.

 

Hier genau beginnt der Trans – Canada – Highway.

 

 

 

 

Nicht nur dieses Denkmal ist es wert hier her zu kommen, auch der Park verdient einen Besuch. Er ist wirklich sehr schön gepflegt, abwechslungsreich mit tollen Bäumen und Sträuchern bepflanzt.

 

 

 

 

 

 

 

Ganz besonders gefällt mir die „Moss Lady“, eine schlafende Moos bepflanzte Dame. Sehr originell gemacht.

 

 

 

 

 

 

Einige schmale Pfade führen durch dieses grüne Paradies, das hier am Rande der Stadt von Alterswohnsitzen umzingelt ist. Ein Altenheim reiht sich an das nächste, dazwischen stehen aber auch einzelne schmucke Häuschen.

 

 

 

 

Obwohl die Sonne heute scheint, die Temperaturen in Victoria angenehm warm sind, statten wir dem RBC (Royal British Columbia) Museum einen Besuch ab. Und dieser  lohnt sich auf alle Fälle.

Sehr anschaulich wird dargestellt wie die Menschen früher hier in British Columbia gelebt haben. Wie sie nach Gold geschürft haben, Fische gefangen und in Dosen verpackt. Auch über die Holzindustrie und ein berühmtes Segelschiff – die Discovery – können wir hier einiges erfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Highlight ist der nachgebaute Straßenzug von 1903 mit dem begehbaren Grand Hotel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Kino läuft gerade ein Stummfilm aus damaligen Zeiten, wer kennt ihn denn noch – den Charly Chaplin?

 

 

 

 

Oft findet in einem Museum auch eins Sonderausstellung statt. In Victoria zeigt diese einige hundert original Exemplare aus der ägyptischen Zeit. Wir werfen auch in diese Ausstellung, die auch schon in Wien bewundert werden konnte, einen kurzen Blick.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Den ganzen Tag wollen wir bei diesem schönen Wetter dann doch nicht hinter Mauern verbringen und beenden unsere Reise in die alten Zeiten.

Neben dem Museum befindet sich das älteste noch  erhaltene,nicht indianische Haus in Victoria aus dem Jahre 1852, das vom Arzt und Politiker Dr. John Sebastian Helmcken gebaut wurde. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf unserem Spaziergang durch die Stadt mache ich eine besondere Entdeckung. Noch  nie habe ich gesehen daß jemand mit Schiene und hohen Absätzen ausgestattet ist. Ich sage zu Wolfgang : „Diese Dame möchte sicherlich ihr Bein gleich in die richtige Stellung für Stöckelschuhe bringen, vielleicht geht es sich dann leichter mit hohen Hacken?“

Pünktlich um 17 Uhr holen wir unser Wohnmobil wieder ab. Die Bremsen sind noch voll in Ordnung, die Filter und das Öl gewechselt. Wir können beruhigt unsere Fahrt in Richtung Alaska fortsetzen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weil uns der Platz an der West Bay so gut gefallen hat, verbringen wir die letze Nacht in Victoria wieder dort und geniessen die wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die vorbeifahrenden Wassertaxis. 

 

 

Total Page Visits: 7656 - Today Page Visits: 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.