Peggy´s Cove – ein malerisches Fischerdorf in Nova Scotia

Peggy´s Cove – ein malerisches Fischerdorf in Nova Scotia

 

FOTOMOTIVE OHNE ENDE  

 

 

Scheinbar weiß die Sonne daß heute Sonntag ist, sie strahlt wieder vom fast blauen Himmel. Mit unserem Mietfahrzeug unternehmen wir heute einen Ausflug nach Peggy´s Cove. Schon auf dem Weg passieren wir das eine oder andere schöne Dorf an der Küste.

 

 

 

 

Angekommen in Peggy´s Cove merken wir , diese Idee hatten nicht nur wir. 

 

 

 

 

Dieses kleine, wirklich faszinierende Fischerdörfchen liegt sehr idyllisch an der felsigen Küste von Nova Scotia.

Unser erster Aufenthalt fällt nur sehr kurz aus, da ganze Busse voller Menschen auf den Felsen um den Leuchtturm herumklettern. Von einem Taxifahrer hören wir daß es morgen wieder sehr ruhig sein soll, Sonntags ist es immer so voll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also beschließen wir morgen wiederzukommen. Wir fahren wieder aus dem Ort, nicht ohne vorher das eine oder andere Foto zu machen, um einen kleinen Spaziergang über die mit bunter Vegetation umrahmten Felsen zu machen.

 

 

 

 

 

 

Ein kleines Stück der Küste entlang besichtigen wir eine Gedenkstätte. Hier ist vor genau 20 Jahren ein Flugzeug der Swiss Air vor der Küste in´s Meer gestürzt. Bei diesem schwersten Unglück der Swissair kamen alle 215 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder ums Leben.

 

 

 

 

 

 

Zurück auf dem Parkplatz fällt uns ein Wohnmobil mit österreichischem Kennzeichen auf. Da können wir nicht so einfach vorbeigehen und machen uns bemerkbar. Herbert und Monika sind seit 5 Monaten unterwegs und verschiffen am selben Tag wie wir von Halifax nach Hamburg. Wir kommen in´s plaudern und nach ca. 1 Stunde hat Wolfgang eine gute Idee. Wir fahren das kurze Stück nach Peggy´s Cove um dort gemeinsam in einer warmen Stube etwas zu trinken und unsere Unterhaltung fortzusetzen. Gesagt – getan!

 

 

 

 

Im einzigen Gasthaus das auch einen Gastraum hat und wir nicht in der Kälte draußen sitzen müssen, bekommen wir schnell einen freien Tisch. Wir wärmen uns mit Kaffee und Kuchen auf, der Gesprächsstoff geht noch lange nicht aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam marschieren wir gut aufgewärmt und gestärkt über die sehr interessanten, glatten Felsen zum Leuchtturm. Die Anzahl der Besucher hier hat schon sehr stark nachgelassen, so können wir unseren Aufenthalt doch noch geniessen.

In Peggy´s Cove werden heute noch Hummer gefangen, doch großteils lebt dieser Ort vom Tourismus. Trotz der zahlreichen Besucher hat Peggy´s Cove seinen Charme nicht verloren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir marschieren zurück zum Parkplatz, nicht ohne den einen oder anderen Fotostopp, und verabschieden uns wieder von Monika und Herbert.

 

 

 

 

 

 

Heute haben wir beschlossen Henriette nocheinmal zu besuchen. Um den üblen Brandgeruch ein bisschen aus dem Wohnraum zu verdrängen braten wir saftige Jacobsmuscheln. Es gibt auch noch einige andere Lebensmittel die noch verzehrt werden müssen. 

 

 

 

 

Das Frühstück im Hotel, ein 4 Sterne Hotel in Halifax ist etwas anders als wir es von Hotels dieser Kategorie gewohnt sind. Am schlimmsten ist es jedoch aus Pappbecher zu trinken, aus Pappteller zu essen – und dies mit Plastikbesteck. Ich bin echt sehr verwundert.

 

 

 

 

Wir bessern unser Frühstück mit köstlichem Käse aus unserem Wohnmobil- Kühlschrank auf. Wäre ja schade diesen verkommen zu lassen. 

 

 

Total Page Visits: 5207 - Today Page Visits: 1

2 thoughts on “Peggy´s Cove – ein malerisches Fischerdorf in Nova Scotia

  • 21/10/2018 at 21:15
    Permalink

    Hallo Monika und Wolfgang, super das Henriette keinen gröberen Kabelschaden hat. Das Treffen mit Euch war super Interessant und Monikas Reise block ist der Hit. Genauer durchforstet wird er aber zu Hause am PC. Vielleicht sieht man sich wieder mal und kann weiter und weiter plaudern. Liebe Grüße Monika und Heribert

    Reply
    • 21/10/2018 at 23:21
      Permalink

      Hallo Heribert und Monika. Das freut mich wirklich sehr von euch zu hören. Es war ja wirklich sehr lustig mit euch. Und vielen Dank für die Blumen , ich tu mein Bestes mit meinem Blog. Der Winter ist ja lang in Österreich, da bleibt sicher ein wenig Zeit um Nachlesen 😉 Wir bringen morgen unser Wohnmobil zum Hafen, bleiben dann doch für 6 Tage in Halifax. Wäre schön euch wieder einmal zu treffen. Liebe Grüße Monika und Wolfgang

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.