Paradies Belize?

Paradies Belize?

„Unsere“ Erfahrung in 2 Teilen

 

Neuer Tag, neues Land, neue Abenteuer warten auf uns. Wir fahren wieder einmal über eine Grenze, dieses Mal von Guatemala nach Belize. Die Grenze zu Belize stellt keine Probleme dar, es geht recht entspannt zu, in nur 2 Stunden sind wir durch.

 

 

 

WILLKOMMEN IM PARADIES

So lautet der Empfang gleich nach der Grenze. In der Broschüre wird Belize sehr nett und positiv beschrieben. Es ist das einzige englisch-sprachige Land in Mittelamerika. Die Bevölkerung besteht aus 311.000 freundlichen Menschen – so steht es geschrieben. Wie wir Belize erlebt und erfahren haben teile ich euch noch mit.

Die Landschaft ist wirklich paradiesisch, schon bald nach der Grenze lechzt unser Körper nach Abkühlung. Was bietet sich da besseres an als in einem wunderschönen klaren Fluß zu schwimmen. Wir werden sehr freundlich von Einheimischen begrüßt die dort ihr Barbecue veranstalten und großzügige Kostproben verteilen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Bad im kühlen, das erste Mal seit Ewigkeiten erfrischendem Wasser, nimmt Klemens gerne die Einladung der netten Familie an. Wir setzen unsere Fahrt fort und fahren zu den zum Blue Hole Nationalpark, wo wir uns zuerst in eine tiefe Höhle vorwagen. Es ist richtig dunkel hier drin und ohne Lampe würde sich wohl keiner zurecht finden.

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend wird wieder für Abkühlung im Blue Hole gesorgt.

 

 

 

 

In unserer kleinen, schon erprobten Gruppe verbringen wir wieder eine kleine Auszeit in Belize und fahren an die Küste im Süden. Wir möchten gerne etwas mehr vom Paradies erleben und spüren. In Placencia, ganz im Süden einer schmalen Landzunge parken wir geschützt auf dem kleinen Hotelparkplatz Mariposa.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir fahren dieses Mal nicht durch Flüsse, heute fahren wir vorbei an lodernden Flammen. Mit Sonnenuntergang erreichen wir unseren Übernachtungsplatz und dürfen auch gratis stehen.

 

 

 

Wir bedanken uns mit einem Besuch des Restaurants dafür und geniessen den Aufgang des Mondes.

 

 

 

 

 

 

Total Page Visits: 3126 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.